Ariannaeden

948 Share

Ariannaeden

Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Brullé , Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Namensräume Artikel Diskussion. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb.

Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Die Oberlippe Abb. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb. Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer.

Unterseits ist die Behaarung heller. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Der Kopf Abb. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte.

Das Schildchen ist länglich dreieckig. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Brullé ,

Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Die Oberlippe Abb. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Er ist breiter als lang. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Männchen von Neodorcadion virleti.

Namensräume Artikel Diskussion. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Klasse :. Er ist breiter als lang. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben.

138 Share

Ariannaeden

Commons Wikispecies. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Er ist breiter als lang. Männchen von Neodorcadion virleti. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Dabei beschreibt Brullé unter der Nr.

Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Die Oberlippe Abb. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Unterseits ist die Behaarung heller. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Klasse :. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen.

Commons Wikispecies. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Namensräume Artikel Diskussion.

Namensräume Artikel Diskussion. Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb. Männchen von Neodorcadion virleti. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Unterseits ist die Behaarung heller.

Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Unterseits ist die Behaarung heller. Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

463 Share

Ariannaeden

Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Oberlippe Abb. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Der Kopf Abb.

Unterseits ist die Behaarung heller. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Männchen von Neodorcadion virleti. Namensräume Artikel Diskussion. Brullé , Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Der Kopf Abb.

Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Er ist breiter als lang. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Unterseits ist die Behaarung heller. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb.

Brullé , Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Er ist breiter als lang. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Die Oberlippe Abb. Kategorien : Weberböcke Lamiinae.

Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Männchen von Neodorcadion virleti. Die Oberlippe Abb. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax.

Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Commons Wikispecies. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Der Kopf Abb. Klasse :. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer.

871 Share

Ariannaeden

Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Die Oberlippe Abb.

Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Namensräume Artikel Diskussion. Unterseits ist die Behaarung heller. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax.

Das Schildchen ist länglich dreieckig. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Namensräume Artikel Diskussion. Der Kopf Abb. Unterseits ist die Behaarung heller. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied.

Der Kopf Abb. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Klasse :. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb.

Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Brullé , Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten.

Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Männchen von Neodorcadion virleti. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Er ist breiter als lang. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf.

798 Share

Ariannaeden

Commons Wikispecies. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb. Die Oberlippe Abb. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Klasse :. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Männchen von Neodorcadion virleti. Kategorien : Weberböcke Lamiinae.

Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Brullé , Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Die Oberlippe Abb. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb. Namensräume Artikel Diskussion. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Commons Wikispecies. Der Kopf Abb.

Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Er ist breiter als lang. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Dabei beschreibt Brullé unter der Nr. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke.

Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Klasse :. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Die Oberlippe Abb. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Männchen von Neodorcadion virleti.

Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Der Kopf Abb. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Männchen von Neodorcadion virleti. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m.

Der Kopf Abb. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Die Oberlippe Abb. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Kategorien : Weberböcke Lamiinae.

102 Share

Ariannaeden

Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb. Dabei beschreibt Brullé unter der Nr. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Klasse :. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Die Oberlippe Abb.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Unterseits ist die Behaarung heller. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Namensräume Artikel Diskussion. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen.

Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Dabei beschreibt Brullé unter der Nr. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Er ist breiter als lang. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet.

Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Namensräume Artikel Diskussion. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. Klasse :. Brullé , Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke.

Er ist breiter als lang. Männchen von Neodorcadion virleti. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Namensräume Artikel Diskussion. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Commons Wikispecies. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Der Kopf Abb. Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Brullé ,

541 Share

Ariannaeden

Der Kopf Abb. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. Dabei beschreibt Brullé unter der Nr. Namensräume Artikel Diskussion. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten.

Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Männchen von Neodorcadion virleti. Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Klasse :. Commons Wikispecies.

Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Dabei beschreibt Brullé unter der Nr. Klasse :. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5].

Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. Unterseits ist die Behaarung heller. Commons Wikispecies. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Männchen von Neodorcadion virleti.

Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Commons Wikispecies. Klasse :. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Der Kopf Abb. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer.

Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Er ist breiter als lang. Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Unterseits ist die Behaarung heller.

965 Share

Ariannaeden

Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Dabei beschreibt Brullé unter der Nr. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist.

Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Klasse :. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Männchen von Neodorcadion virleti. Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb. Der Kopf Abb. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist.

Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Namensräume Artikel Diskussion. Männchen von Neodorcadion virleti. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf.

Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. Der Käfer wird erstmals von Brullé unter dem Namen Dorcadion virleti beschrieben. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Klasse :. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Unterseits ist die Behaarung heller. Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb. Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb.

Dabei beschreibt Brullé unter der Nr. Brullé , Er ist breiter als lang. Die Oberlippe Abb. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb. Namensräume Artikel Diskussion. Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb.

Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. Commons Wikispecies. Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Klasse :. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor.

338 Share

Ariannaeden

Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Brullé , Das Schildchen ist länglich dreieckig. Unterseits ist die Behaarung heller. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet.

Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Klasse :. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Die Oberlippe Abb. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Das Schildchen ist länglich dreieckig. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet.

Namensräume Artikel Diskussion. Brullé , Männchen von Neodorcadion virleti. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb.

Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Unterseits ist die Behaarung heller. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Er ist breiter als lang. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Kategorien : Weberböcke Lamiinae.

Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Männchen von Neodorcadion virleti. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Namensräume Artikel Diskussion.

Klasse :. Brullé , Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Commons Wikispecies. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

663 Share

Ariannaeden

Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Klasse :. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Commons Wikispecies. Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb. Die Oberlippe Abb. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor.

Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Der Kopf Abb. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf. Namensräume Artikel Diskussion. Klasse :. Kategorien : Weberböcke Lamiinae.

Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Klasse :. Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Die Oberlippe Abb. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. Kategorien : Weberböcke Lamiinae.

Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Das zweite Glied der Hintertarsen ist bei den Weibchen breiter als lang, bei den Männchen länger als breit Abb. Klasse :. Männchen von Neodorcadion virleti. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Unterseits ist die Behaarung heller.

Brullé , Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Klasse :. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Commons Wikispecies. Unterseits ist die Behaarung heller. Männchen von Neodorcadion virleti.

Dabei beschreibt Brullé unter der Nr. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax. Der Verlauf der erloschenen Rippen kann durch eine unterschiedliche Färbung der Behaarung angedeutet sein Abb. Unterseits ist die Behaarung heller. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Flügeldecken enden einzeln abgerundet. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb.

800 Share

Ariannaeden

Der Kopf Abb. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Brullé , Männchen von Neodorcadion virleti.

Das Weibchen erscheint mehr oder weniger fleckig braun, das Schildchen hell gelblich Abb. Die Oberlippe Abb. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Der Kopf Abb. Die Schultern sind prägnant ausgebildet, aber nicht zahnartig vorstehend, sondern abgerundet. Die Art kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. An den beiden Seiten des Halsschilds sitzt ein stabiler, scharf zugespitzter und etwas nach hinten weisender Dorn Abb.

Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Dabei beschreibt Brullé unter der Nr. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Commons Wikispecies. Der Käfer kommt nur in Teilen Griechenlands vor. Die Gattung Neodorcadion ist in Europa mit acht Arten vertreten. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Das Schildchen ist länglich dreieckig.

Eine Rückenrippe ist nur nahe der Basis ausgebildet, nach einem Achtel der Flügeldeckenlänge ist sie bereits völlig erloschen. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Er ist breiter als lang. Die Sporen an den Schienen des mittleren Beinpaars sind bei Neodorcadion virleti gewöhnlich nicht so kurz und stumpf wie bei Neodorcadion fallax.

Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Die Körperfarbe ist schwarz, wird aber durch die überall dichte und feine, anliegende Behaarung überdeckt. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Neodorcadion virleti ist ein Käfer aus der Familie der Bockkäfer und der Unterfamilie der Weberböcke. Man findet die Art im Frühjahr auf ebenem Gelände auf dem Boden, der zumindest teilweise sandig ist. Namensräume Artikel Diskussion. Wenn man diesen nicht mitrechnet, ist der Halsschild gleich breit wie der Kopf. Kategorien : Weberböcke Lamiinae. Die Augen sind schmal nierenförmig und umfassen die Fühlerbasis auf der hinteren Hälfte. Das Schildchen ist länglich dreieckig.

Die Oberlippe Abb. Die Tarsen sind unterseits mit einem dichten Polster aus kurzen Haarborsten ausgestattet. Die Funde erfolgten auf der Peloponnes in der Höhenstufe von bis m. Männchen von Neodorcadion virleti. Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Die Punktur des Halsschilds wird zu den Seiten hin tiefer. Pic beschreibt ein Weibchen der Art mit dunklen Beinen und Fühlern als Neodorcadion ionicum , [3] und zwei weitere Formen als Neodorcadion acarnanicum und Neodorcadion subbinotatum [4] [5]. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Eine längs verlaufende Naht erstreckt sich oberhalb dieser Membran über den gesamten Kopf.

Jenna jamson foto

About Nizilkree

Die Fühler sind elfgliedrig mit sehr kurzem zweiten Glied. Der Kopf Abb.

Related Posts

200 Comments

Post A Comment